7. Gipfelkreuz

7. Gipfelkreuz

In der  Nähe der Sendeanlage auf dem höchsten Punkt des Kreuzberges steht seit Jahrhunderten das mächtige hölzerne Gipfelkreuz. Einer Legende zufolge soll bereits der Hl. Kilian im Jahre 686 auf dem Berg ein Kreuz an Stelle einer heidnischen Kultstätte errichtet haben. Durch  erhebliche Verwitterung wurde das Gipfelkreuz immer und immer wieder erneuert, zuletzt im Jahre 2014. Der Hauptstamm des jetzigen Kreuzes ist 30 Meter hoch, die Seitenarme bestehen aus Stahl. Dazu hat es vorn und hinten goldverkleidete Blendkreuze.

  • X
    Hörstück abspielen